Chinesisch - kein Problem!
Einloggen
Benutzer-ID oder E-Mail:
Passwort
Lernmaterial
Infos
Über Chinesisch - kein Problem!

Joshua 20 Inhaltsverzeichnis< zurückweiter >

Bitte die chinesischen Worte mit der Maus überfahren, um Pinyin und Übersetzungen zu sehen.
20:1 耶和华 Und der HERR redete mit Josua und sprach:
20:2 吩咐 以色列 你们 摩西 你们的 自己 设立 Sage den Kindern Israel: Gebt unter euch Freistädte, davon ich durch Mose euch gesagt habe,
20:3 使 无心 杀人 可以 到那里这些 可以 你们 逃避 仇人 地方 dahin fliehen möge ein Totschläger, der eine Seele unversehens und unwissend schlägt, daß sie unter euch frei seien von dem Bluträcher.
20:4 杀人 这些 城门 他的 事情 长老 他们 进城 地方使 住在 他们 中间 Und der da flieht zu der Städte einer, soll stehen draußen vor der Stadt Tor und vor den Ältesten der Stadt seine Sache ansagen; so sollen sie ihn zu sich in die Stadt nehmen und ihm Raum geben, daß er bei ihnen wohne.
20:5 若是 长老 不可 手里因为 仇恨无心 Und wenn der Bluträcher ihm nachjagt, sollen sie den Totschläger nicht in seine Hände übergeben, weil er unwissend seinen Nächsten geschlagen hat und ist ihm zuvor nicht feind gewesen.
20:6 住在 城里 会众 面前 审判等到 那时 大祭司 死了杀人 可以 回到 本家就是 逃出 So soll er in der Stadt wohnen, bis daß er stehe vor der Gemeinde vor Gericht, und bis daß der Hohepriester sterbe, der zur selben Zeit sein wird. Alsdann soll der Totschläger wiederkommen in seine Stadt und in sein Haus, zur Stadt, davon er geflohen ist.
20:7 于是以色列 山地 山地 犹大 山地 就是 )。 Da heiligten sie Kedes in Galiläa, auf dem Gebirge Naphthali, und Sichem auf dem Gebirge Ephraim und Kirjath-Arba, das ist Hebron, auf dem Gebirge Juda;
20:8 约旦 便 旷野 平原设立 设立 西 设立 und jenseit des Jordans, da Jericho liegt, gegen Aufgang, gaben sie Bezer in der Wüste auf der Ebene aus dem Stamm Ruben und Ramoth in Gilead aus dem Stamm Gad und Golan in Basan aus dem Stamm Manasse.
20:9 以色列 众人 他们 中间 寄居 外人 使 杀人 可以 到那里不死 仇人 会众 面前 审判 Das waren die Städte, bestimmt allen Kindern Israel und den Fremdlingen, die unter ihnen wohnten, daß dahin fliehe, wer eine Seele unversehens schlägt, daß er nicht sterbe durch den Bluträcher, bis daß er vor der Gemeinde gestanden sei.
Inhaltsverzeichnis< zurückweiter >